Benachrichtigungen
Alles löschen

Kühlflüssigkeitsbehälter & Kühlflüssigkeit


(@hodalump)
Grünschnabel Foren-Mitglied
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 30
Themenstarter  

Hallo!

Ich habe einen VW Golf Rabbit GTI (Baujahr 1983). Da ich schön langsam mit den Vorbereitungsarbeiten zum "Auswintern" beginne, ist mir beim Öffnen des Kühlflüssigkeitsbehälter aufgefallen, dass die Kühlflüssigkeit am Grund des Behälters sehr schwarz ist. An der Oberfläche der Flüssigkeit ist eine Art dickere Haut geschwommen.

In der Mitte war die Beschaffenheit der Flüssigkeit ziemlich normal. Beim Messen wurde der Frostschutz auf -35 Grad erzielt.

Habt Ihr eine Ahnung was das sein kann?
- Können das Rückstände vom Kühler sein? Das Auto war von 1994 bis 2016 stillgelegt.
- Können es Öl- oder Kraftstoffrückstände sein?

Ich habe mir mal einen neuen Kühflüssigkeitsbehälter bestellt und werde die Flüssigkeit auslassen und neu befüllen. Bevor ich aber dann in ein paar Monaten wieder vor dem gleichen Problem stehe möchte ich vor eine Ursachenforschung durchführen, was der Hintergrund dafür sein kann. Was habt Ihr dazu für Ideen?

Liebe Grüße aus Österreich!
Franz


Zitat
(@hodalump)
Grünschnabel Foren-Mitglied
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 30
Themenstarter  

Nachtrag: Nach der Stilllegung wurden sämtliche Flüssigkeiten erneuert … auch die Kühlflüssigkeit … habe ich vergessen zu erwähnen ...


AntwortZitat
(@jrn-s)
Erleuchteter IG-Redakteur
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1823
 

Hallo Franz,

welches Kühlmittel wurde denn verwendet? Es gibt nämlich unterschiedliche - nicht nur von der Farbe her, sondern auch von der chemischen Zusammensetzung. Deshalb dürfen sie nicht beliebig miteinander vermischt werden, sonst kann es zu unerwünschten Reaktionen kommen. Denn alle Reste des alten Kühlmittels kann man kaum entfernen, wenn man den Motor nicht zerlegt bzw. SEHR gründlich spült.

Das führt mich zum nächsten Punkt: Wurde das Kühlsystem nach der langen Standzeit gereinigt oder "nur" die alte Flüssigkeit abgelassen und neue eingefüllt? Eventuell haben sich Reste des Reinigers und/oder des alten Kühlmittels im Ausgleichsbehälter abgelagert, nachdem Dein GTI wieder gefahren wurde. Kamen außer der Kühlflüssigkeit noch Neuteile wie Kühler, Wärmetauscher o.ä. zum Einsatz? Auch dort könnten sich während der Standzeit Ablagerungen gebildet haben, die sich jetzt gelöst haben.

Um auf Nummer Sicher zu gehen, würde ich nicht nur die alte Kühlflüssigkeit ablassen, sondern vor der Neubefüllung mit dem richtigen (!) Kühlmittel einen Reiniger verwenden. Ich habe mir gerade den https://www.momper-auto-chemie.de/catalog/product/view/id/18706/s/pro-line-kuehlerreiniger/category/312/ ]Pro-Line Kühlerreiniger von Liqui Moly bestellt und will ihn demnächst ausprobieren. Mein Passat 32B hatte ebenfalls 10 Jahre gestanden, bevor ich ihn 2014 wiederbelebt habe. Leider kämpfe ich seitdem immer noch mit verunreinigter/verfärbter Kühlflüssigkeit...

Viele Grüße aus Hannover
Jörn


AntwortZitat
(@hodalump)
Grünschnabel Foren-Mitglied
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 30
Themenstarter  

Lieber Jörn!

Deine Erfahrungen mit dem Kühlreiniger würden mich sehr interessieren. Damals wurde die Kühlflüssigkeit nur ersetzt. An einen Kühlreiniger dachte ich nur am Rande, da ich Angst hatte, dass er vielleicht zu aggressiv sein würde.

Liebe Grüße und vielen Dank!
Franz


AntwortZitat
 bam
(@bam)
Anfänger Foren-Mitglied
Beigetreten: Vor 6 Jahren
Beiträge: 10
 

Hallo Jörn,

ich wäre ebenfalls sehr neugierig auf Deine Erfahrungen.

Seit eine ehemalige VAG-Werkstatt, die viel mit Autos aus den 80igern macht, nach einem Schlauchplatzer irgendetwas rotes eingefüllt hat, das später durch G12+ ersetzt wurde, wachsen mir ein paar Kristalle zuviel aus einigen Verbindugsstellen...

Vielen Dank und viele Grüße
Roland


AntwortZitat
(@heliosblauer)
Experte Foren-Mitglied
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 458
 

Hallo,

zum Thema richtiger Frostschutz finde ich das hier interessant;
https://www.mas-ft.de/kuehlmittel/#text=Mittlerweile%20wurde%20bei%20VW%20G12%2B%2B%20von%20G13%20abgel%C3%B6st%2C,der%20Produktion%20ca.%2011%25%20CO%202%20eingespart%20werden

Ich wechsle alle paar Jahre an meinem 1er und an meinen anderen Fahrzeugen.

- Alte Flüssigkeit ablassen, durchspülen und mit neuem destilliertem Wasser auffüllen und warm fahren.
- Flüssigkeit ablassen
- Entkalker aus dem Küchenbereich (für Kaffeemaschinen u.ä.) und destilliertem Wasser auffüllen und warm fahren.
- Flüssigkeit ablassen, durchspülen und mit neuem destilliertem Wasser auffüllen und warm fahren.
- Flüssigkeit ablassen und mit neuem destilliertem Wasser und Kühlflüssigkeit auffüllen

Ich war beim 1er erstaunt, wieviel Schmodder da immer mit raus kommt.

Auch beachten:
Im Rückfluß vom inneren Wärmetauscher (Heizung Innenraum) ist ein Schlauverbinder (teilt den Schlauch). Wenn der noch aus Metall ist, dann gegen das neuere Kunststoffteil tauschen. Das Metallteil ist ein böser Roster (Blätterteig 🙂 )

Grüße Markus


AntwortZitat
Teilen: